Neue Geschäftsführung :
Neustart für Brand Lounge

Die Düsseldorfer Agentur bekommt eine neue Geschäftsführung. Uwe Schwäch verlässt Brand Lounge.

Text: Conrad Breyer

Die Chefstrategin Susanne Goertz und der Chefkreative Christian Labonté führen ab Januar die Geschäfte von Brand Lounge in Düsseldorf. Goertz kauft die Beteiligung von Chefberater Uwe Schwäch, der sich künftig ganz seiner Hochschulkarriere widmet. Er hat schon bislang immer wieder an der Hochschule Fresenius doziert.

Labonté hält nun 51, Susanne Goertz künftig 49 Prozent der Anteile. Labonté hatte die Firma im Jahr 2000 mit der Beraterin Mitra Esmailzadeh und der Strategin Sylvia Schacht gegründet. Goertz war wie Schwäch vor zwei Jahren bei der Agentur in der Immermannstraße 9 eingestiegen.

"Wir wollen Brand Lounge gleichberechtigt führen", sagt Susanne Goertz. Sie und ihr Partner Labonté freuen sich auf die Zusammenarbeit. Die Aufgaben von Uwe Schwäch teilt sich die Strategin Goertz mit Dajana Weers, die früher schon einmal bei Brand Lounge war und jetzt wieder kommt. Sie wird Client Service Director und leitet die fünfköpfige Beratung der 22 Leute zählenden Agentur. Goertz selbst nimmt sich der Managementaufgaben von Uwe Schwäch an. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Kontakter (EVT: 26.11.). Zum Abo geht's hier.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.