Philipp und Keuntje :
Plakat des Jahres 2013: "Hauptsache arschkalt" von Astra

"Platz für Provokation": Das Motiv von Philipp und Keuntje für das Winterbier von Astra gewinnt das Publikumsvoting im Wettbewerb von Jost von Brandis.

Text: Frauke Schobelt

"Kreativ, innovativ und ein echter Hingucker", so lobt Jost von Brandis das Motiv "Hauptsache arschkalt" von Astra, das die Publikumswahl zum Plakat des Jahres 2013 gewonnen hat. Bei dem Wettbewerb des Außenwerbers ging im Online-Voting das Motiv mit den knackigen Pos klar als Sieger hervor.

Das Plakatmotiv wurde von der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje kreiert, langjähriger Stammbetreuer der Hamburger Biermarke aus der Holsten-Brauerei. "Wir freuen uns sehr, dass die Astra-Kampagne nach 15 Jahren immer noch die Stärke hat, Publikumspreise zu gewinnen“, sagt Andreas Müller-Horn, Unitleiter bei Philipp und Keuntje, „und dass ausgerechnet dieses Motiv gewinnt, zeigt, dass auf dem schmalen Grad zwischen CSR-Richtlinien und Werbeattraktivität immer noch ein bisschen Platz für Provokation ist."

Im November 2013 hatte das witzige Motiv bereits die Wahl zum Plakat des Monats gewonnen. Den Wettbewerb gibt es auch 2014 - neu ist der Name "Stadtperle – Auf der Straße das Beste!". Außerdem kürt die Jury mit Experten wie Sascha Hanke (CD Kolle Rebbe), Kai Röffen (CCO Thjnk) und Patricia Pätzold (Debuty Global Creative Director, Draftfcb) in diesem Jahr nicht nur Plakate, sondern die stärkste Kreation aus allen Out-of-Home-Medien. Dazu gehören auch digitale Werbeträger, Ambient Media und Transportmedien. Während bei "Stadtperle" eine Fachjury entscheidet, wird der Jahressieger 2014 erneut per Publikumswahl bestimmt.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.