PR-Journal :
PR-Kreativranking: Das sind die Top-Ten

Zum dritten Mal bringt das "PR-Journal" jetzt ein Kreativranking der am häufigsten ausgezeichneten Agenturen im PR-Segment heraus. Unter den Top-Ten sind mehr als die Hälfte vom Ursprung her klassische Werbeagenturen.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Ketchum-Pleon-CEO Victoria Wagner
Ketchum-Pleon-CEO Victoria Wagner

Zum dritten Mal bringt das "PR-Journal" jetzt ein Kreativranking der am häufigsten ausgezeichneten Agenturen im PR-Segment heraus. Unter den Top-Ten sind allerdings mehr als die Hälfte vom Ursprung her klassische Werbeagenturen.

Die Düsseldorfer Agentur Ketchum Pleon kann ihren Spitzenplatz aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Fischer Appelt verbessert sich vom dritten auf den zweiten Platz. Auf die drittplatzierte Agentur Serviceplan folgt auf Rang vier Achtung aus Hamburg. Ebenfalls unter den Top-Ten vertreten sind Thjnk, Jung von Matt, Heimat, Scholz & Friends sowie Kolle Rebbe.

Grundlage für die Rangliste sind die Shortlistplatzierungen und Award-Gewinne bei insgesamt 14 Wettbewerben aus dem Jahr 2016.

Das sind die zehn kreativsten Agenturen (mit erreichter Punktzahl):

1.  Ketchum Pleon (BBDO-Gruppe)       

2.  Fischer Appelt (mit Fork Unstable)   

3.  Serviceplan PR Gruppe                      

4.  Achtung                                       

5.  Thjnk (mit Loved)                          

6.  Jung von Matt                               

7.  Heimat Werbeagentur                     

8.  Cohn & Wolfe                                

8.  Scholz & Friends                            

10. Kolle Rebbe                                 

212

136

112

90

80

46

42

40

40

38

Im Gesamtranking sind dieses Jahr 217 Agenturen gelistet.

"Wir haben das PR-Kreativranking ins Leben gerufen, um den Werbekreativrankings etwas entgegen zu setzen und die Kreativität von Agenturen mit PR-DNA sichtbarer zu machen. Und das wirkt. Immer mehr Agenturen mit PR-Herkunft realisieren Kreatives", sagt der Mit-Initiator des Rankings, Mirko Kaminski von der Hamburger Agentur Achtung.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit