Reeperbahn Festival :
Premiere für International Sound Awards

Beim Reeperbahn Festival vergibt die Audio Branding Academy erstmals die "ISA - International Sound Awards". Die Einreichungsfrist endet am 24. Mai. 

Text: W&V Redaktion

Beim Reeperbahn Festival vergibt die Audio Branding Academy erstmals die "ISA - International Sound Awards".
Beim Reeperbahn Festival vergibt die Audio Branding Academy erstmals die "ISA - International Sound Awards".

Im zweiten Jahr der Partnerschaft mit dem Reeperbahn Festival vergibt die Audio Branding Academy erstmals die "ISA - International Sound Awards". Unter dem Motto "Make the world sound better!" werden am 21. September im Club Grünspan die besten und innovativsten Klangkonzepte und Sound Solutions gekürt. Die Kategorien reichen von Klangarchitektur über Digitale Sound Anwendungen bis hin zu Sonic User Interfaces. Ein weiterer Preis, den die Audio Branding Academy in St. Pauli auslobt, sind die Audio Branding Awards (ABAWARDS). Bis zum 24. Mai 2017 werden noch Bewerbungen angenommen.

Cornelius Ringe, Initiator der Audio Branding Academy: "Wir haben die International Sound Awards ins Leben gerufen, um der Relevanz von Sound im modernen Alltag mehr Beachtung zu schenken. Durch die Digitalisierung all unserer Lebensbereiche müssen wir uns mehr als je zuvor der Frage stellen, wie wir unsere auditive Umwelt gestalten wollen." Die Gewinner erhalten als Trophäe die Glocke ISAbell. Auch ein Grand Prix wird vergeben. Zudem werden alle Nominierungen als 'Better Sound' gewürdigt." Weitere Informationen gibt es unter www.international-sound-awards.com

Einreichungsfrist endet am 24. Mai

Die Jury-Mitgliedern der International Sound Awards 2017: Bernhard Bahners, Radiol.de; Laurent Cochini, Sixième Son; Thomas Görne, HAW Hamburg, Fakultät Design, Medien und Information; Steffen Holly, Fraunhofer Institut; Rainer Hirt, Audity; Daniel Hug, ZhdK – Zürcher Hochschule der Künste; Reinhard Kopiez, Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover; Herwig Kusatz, Sound Strategy; Emma Rodero, Pompeu Fabra Universität, Barcelona; Andreas Schönrock, HearDis; Martyn Ware, gründete The Human League und Heaven 17, Gründer Illustrious Company; Carl-Frank Westermann, Wesound, Roscoe Williamson, MassiveMusic.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.