Samsung will die wachsende Bedeutung des Mobile Gamings deutlich machen, den Spielern Anerkennung ausdrücken und zeigen, wie gut Samsung-Geräte zu ihrem Lieblingsspiel passen. Am Thema Gaming kommt der Handyhersteller nicht vorbei, nach eigenen Angaben sei  in der Zielgruppe von Samsung das Mobile Gaming "explodiert".

Erhebungen des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (MPFS) bestätigen den Mobile-Gaming-Trend: Mit digitalen Spielen auf dem Smartphone beschäftigen sich laut JIM-Studie 40 Prozent der 12- bis 19-Jährigen mindestens mehrmals pro Woche, weitere 14 Prozent wöchentlich oder zweiwöchentlich. Von der täglichen Internetnutzung entfallen in der Altersgruppe bei Jungs rund 33 Prozent, bei Mädchen 10 Prozent auf Gaming. Nur 11 Prozent spielen nie.

In der Umfrage platzierte sich Fortnite 2018 direkt auf Platz eins der Lieblingsspiele: Ein Fünftel der Jugendlichen nannte den Titel spontan als einen von drei Favoriten. Vor Fifa (13 Prozent) und Minecraft (11 Prozent).

In der Jugendmedienstudie platzierte sich Fortnite 2018 direkt auf Platz eins.

In der Jugendmedienstudie platzierte sich Fortnite 2018 direkt auf Platz eins.



Susanne Herrmann
Autor: Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.