Red Cell übernimmt ein taktisches Projekt für Singapore Airlines

Die Düsseldorfer Agentur Red Cell überzeugt ein weiteres Mal in der Preiskommunikation für Singapore Airlines und baut damit das Geschäft mit dem Kunden aus.

Text: Conrad Breyer

- keine Kommentare

Red Cell kommt wieder mit Singapore Airlines ins Geschäft. Die Düsseldorfer Agentur, die noch vor wenigen Jahren internationale Leadagentur auf dem Kunden war, hat in Deutschland zuletzt immer wieder projektweise für die Fluglinie gearbeitet. Jetzt übernimmt Red Cell um die Geschäftsführer Stefan Hüttemeister, Siegbert Bartusek und Harald Haas ein weiteres Projekt im Bereich taktische Maßnahmen.

Die britische Agentur TBWA in London hält seit knapp drei Jahren den weltweiten Lead für Singapore Airlines und zeichnet für die Imagekampagnen verantwortlich. Auch die Adaption macht London.

Red Cell hat für die asiatische Fluggesellschaft eine Microsite entwickelt, die das Land Malaysia bewirbt. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsarbeit von Agentur, Singapore Airlines und Tourism Malaysia. Im Mittelpunkt steht die A380.

Die Reiseziele entdecken die Besucher der Seite über eine stilisierte Karte: Große Bilder stimmen mit Texten auf Land und Leute ein. Auf der Seite können die Besucher Flug und Reise buchen.

Über die Preiskommunikation setzt die Fluggesellschaft bestimmte Angebote in Szene. Auch eine Premiumfluglinie wie Singapore Airlines muss immer wieder auch den Absatz kurzfristig ankurbeln.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit