Gründer-Initiative :
"Silicon Pauli": Hamburger Kreative unterstützen Startups

Das neu aufgelegte "Silicon Pauli Patrons Program" soll erfahrene Kreative aus der Hansestadt mit jungen Gründern zusammenbringen.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Oben v.l.: Stefan Kolle, Nico Polzin, Lasse Lüders. Unten v.l.: Till Hinrichs, Malte Tietjen, Nicolas Kittner.
Oben v.l.: Stefan Kolle, Nico Polzin, Lasse Lüders. Unten v.l.: Till Hinrichs, Malte Tietjen, Nicolas Kittner.

Das sogenannte "Silicon Pauli Patrons Program" soll erfahrene Kreative aus der Hansestadt mit jungen Gründern zusammenbringen. Prominentester Unterstützer ist Stefan Kolle, der Mitgründer von Kolle Rebbe. Der Kreativchef ist schon seit längerem als Startup-Investor bekannt - mit Beteiligungen an Unternehmen wie EKN Footwear, EatClever, Stop the Water und Vion.

Die Idee des neu aufgelegten Programms: Die "Patrons" sollen an einem Tag pro Monat ihr Know-how kostenlos zur Verfügung stellen und die Gründer insgesamt sechs Monate lang bei der Produktentwicklung unterstützen. Initiator des bundesweiten Programms ist der Hamburger Digitalkreative Nicolas Kittner.

"Ich kenne selbst die Probleme, die man bei der Gründung eines Startups hat", sagt der UX-Design-Experte. "Wenn man sein Produkt entwickelt, wünscht man sich als Gründer manchmal Unterstützung von jemandem, der sich auskennt. Und genau das bieten wir mit dem Programm an: Wir wollen Gründern helfen, ihr Produkt zu entwickeln, ohne sich in Unkosten zu stürzen."

Bewerben können sich Startups aus ganz Deutschland, die einen digitalen Hintergrund haben und in der Anfangsphase stecken. Ihre Bewerbung mit 10 bis 15 Charts (Idee, Produkt, Skizzierung des Business-Plans) können bis zum 15. September unter der E-Mail-Adresse sppp@siliconpauli.com eingereicht werden. Aus den Bewerbungen werden sechs Startups ausgewählt und in das Programm aufgenommen.

Neben Kolle sind als "Patrons" der Ex-Jung von Matt-Kreative Nico Polzin (Bettertalk.to), Till Hinrichs (Eight Days A Week), Lasse Lüders (Appmotion) und Malte Tietjen (der unter anderem für Sinner Schrader tätig war) an Bord.

Alle wichtigen Infos zum Programm gibt's hier im Netz.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit