Ausschreibung :
Singapur lässt pitchen und sucht eine 360-Grad-Agentur

Das Singapore Economic Development Board hat den Pitch-Berater R3 damit beauftragt, eine Etat-Ausschreibung zu koordinieren. Ziel ist es, die Position des asiatischen Stadtstaats als globales Wirtschaftszentrum weiter auszubauen.

Text: Brigitte Bauer

- keine Kommentare

Ab heute ist es öffentlich: Das Singapore Economic Development Board (EDB) hat den globalen Pitch-Berater R3 damit beauftragt, eine Ausschreibung zu koordinieren. Gesucht werden Agenturen, die über "fundierte Fachkenntnisse verfügen, um eine integrierte Through-the-Line-Leistung erbringen zu können." So steht es in dem Briefing der Regierungsbehörde, die Singapurs Position als globales Wirtschaftszentrum weiter ausbauen will. Agenturen, die den Anforderungen entsprechen, dürfen ab sofort vorstellig werden. 

Die Agentur sollte über ein 360-Grad-Leistungsangebot verfügen, also Kreation, PR, Digital, Media, Social Media und Events abdecken. Angesprochen sind aber nicht nur die großen Networks, sondern auch kleinere Agenturen. Diese sollen sich mit mehreren Agenturen zusammenschließen, um so die Fachbereiche gewährleisten zu können. "Die nach dem Entscheidungsprozess ausgewählten Agenturen werden mit Wirkung zum 1. April 2016 für drei Jahre, optional für zwei Jahre, einen Vertrag haben", sagt Alexandre Arslan, Country Manager DACH der Tbs Group. Der Pitch-Berater R3 hat die Tbs Group damit beauftragt, die Ausschreibung in Deutschland zu übernehmen.

Agenturen, die an dem Pitch teilnehmen möchten, müssen sich über die Gebiz-Plattform anmelden (www.gebiz.gov.sg), um die notwendige Lieferantenregistrierung zu erhalten. Weitere Einzelheiten aus dem Briefing, sowie die Gründe dafür, warum Singapur für deutsche Unternehmen attraktiver werden muss, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "Kontakter" (Nr. 38/2015 vom 17.9.).


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit