Pre-Roll-Ads von Geico :
So macht Werbung in Online-Videos Spaß

Sie hassen Werbung vor Youtube-Videos und finden das Kreuzchen zum Wegklicken mittlerweile mit verbundenen Augen? Die Pre-Roll-Ads der amerikanischen Versicherungsmarke Geico werden Sie trotzdem lieben. 

Text: W&V Redaktion

Schotten-Spot von Geico: So machen Pre-Roll-Ads Spaß.
Schotten-Spot von Geico: So machen Pre-Roll-Ads Spaß.

Das einzige Problem an Pre-Roll-Ads ist, dass es sie gibt. So ähnlich denken jeden Tag Millionen von Online-Nutzern und suchen bei Youtube oder anderen Video-Plattformen intuitiv das Kreuzchen zum Wegklicken, sobald das digitale Werbefernsehen startet. Eine riesige Herausforderung für gute Werber - aber leider nimmt sie kaum jemand an. Eine der Ausnahme von der unkreativen Regel macht die amerikanische Versicherungsmarke Geico. Sie dreht den eigenen Pre-Rolls den Saft ab, ehe es genervte Nutzer tun können. Etwa so:

Oder so:

Weitere gute Kampagnenbeispiele gibt es auf dem US-Blog Digitalbuzz.

Mit einem Vorläufiger der jetzigen Aktion gewannen Geico und die Agentur The Martin Ageny 2015 übrigens einen Fim-Grand-Prix in Cannes


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.