Link-Tipp :
So war Christian Lindner als Agenturchef

Das "Stern TV"-Video mit Christian Lindner aus den 90ern ist ein Viralhit. Im Interview mit Süddeutsche.de erklärt Lindners früherer Geschäftspartner, wie es damals wirklich war.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Süddeutsche.de hat mit Christian Lindners früherem Geschäftspartner gesprochen.
Süddeutsche.de hat mit Christian Lindners früherem Geschäftspartner gesprochen.

Christopher Peterka heißt der Mann, der in dem Video nur verpixelt zu sehen ist. Im Gegensatz zu Lindner war Peterka bis 2008 CDU-Mitglied. Noch als Gymnasiasten gründeten die beiden in Wermelskirchen ihre eigene PR-Agentur. "Wir hatten vor allem Kunden im Bergischen Land und dem Kölner Umland", erzählt Peterka nun Süddeutsche.de. "Unsere Ansprechpartner suchten ganz gezielt nach frischem Wind. Heute würde man vielleicht von 'Out-of-the-Box-Denken' oder sogar 'Disruption' sprechen."

In Leverkusen hätten er und Lindner "eine der ersten Hybridfilialen Deutschlands" initiiert - ein Mischung aus Bank, Handyladen und Café. Auch später hätten die beiden zusammen große Ideen gehabt. Unter anderem die, Softwareprogramme zu entwickeln, "mit denen Menschen einfach sprechen könnten, um ein Taxi oder eine Pizza zu bestellen." Aber mit dieser Idee waren die beiden leider 20 Jahre zu früh.

Hier geht's zum "Stern TV"-Video.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit