Airline :
So wirbt VCCP Berlin für Easyjet

International steht Easyjet schon seit langem auf der VCCP-Kundenliste: Doch jetzt startet die erste Kampagne, die am Agenturstandort Berlin speziell für den deutschen Markt entwickelt wurde. Film ab!

Text: Markus Weber

- 5 Kommentare

International steht Easyjet seit langem auf der VCCP-Kundenliste. Aber erst seit kurzem ist VCCP Berlin offiziell die Leadagentur von Easyjet Deutschland. Da passt es, dass jetzt auch die erste Imagekampagne, die am Standort Berlin speziell für den deutschen Markt entwickelt wurde, on air geht. Ziel ist es, die britische Low-Cost-Airline hierzulande langfristig als etablierte Fluggesellschaft neben allen anderen Airlines zu positionieren.

Hierzu entwickelte VCCP Berlin eine typische Bekenner-Kampagne. Zu sehen sind die 20-sekündigen Spots als Pre-Rolls-Ads sowie im Kino. In Print- und Online-Werbemotiven erzählen außerdem echte Kunden über ihre Erfahrungen mit Easyjet. Angesprochen werden unter anderem Familien, Abenteuerreisende, Singles und Businessreisende.

"Deutschland ist für uns ein sehr wichtiger Markt", sagt Silvia Herrero, Easyjet-Marketingmanagerin für Nordeuropa. "Wir sind seit fast zwölf Jahren hier und bauen unser Angebot stetig aus, alleine im vergangenen Jahr kamen 16 neue Strecken hinzu." Es gebe niemanden besseren "als unsere Kunden, um für die Marke zu sprechen. Menschen, die mit uns fliegen und unseren Service kennen."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



5 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 3. März 2016

Warum posten die Hater eigentlich immer unter Pseudonym?

Anonymous User 1. März 2016

Als Vielflieger, der den Service von Easyjet kennt, kann ich aus eigener Erfahrung folgende Service-Leistungen ergaenzen:

- Hat man eine normale Handgepaeck-Tasche und eine zusaetzliche Laptop Tasche, muss die Laptop Tasche entweder in die Handgepaeck-Tasche eingepackt werden, zusaetzlich bezahlt werden oder aber ein netter, fremder Mitreisender bietet sich an, diese mit an Board zu nehmen, damit man nicht doof da steht. (Sogar bei Ryanair kann man seine Laptop Tasche einfach so on Top mitnehmen)

- Ein Reisekoffer, der nach der Reise kaputt auf dem Gepaeckband ausgeliefert wird und eine Taxiquittung die aufgrund einer 5 Stunden Verspaetung verursacht wird bedarf bis zu 6 Monate zur kompletten Bearbeitung, sowie diverse Anrufe und ebensoviele Emails.

- Eine Umbuchung bei Easyjet wird gerne ausfuehrlich am Telefon behandelt, bis man feststellt - selbst - dass die Umbuchungsgebuehr hoeher ist als ein komplett neuer Flug.

Ob Service wohl die beste Speerspitze fuer Easyjet ist? Ich bin ja bestimmt nicht der einzige Kunde, der den Service von Easyjet kennt....

Anonymous User 29. Februar 2016

Das ist langweilig umgesetzt.

Anonymous User 29. Februar 2016

Generation Easy Jet, Generation Sleazy Ad.

Anonymous User 29. Februar 2016

Finde ich schön, dass es Erklärfilme jetzt auch im 20-Sekunden-Format gibt. Denke die werden im Kampf gegen den schönen Eurowings-Spot gewaltig einen Punkt machen. Und überhaupt: Pre-Roll-Ads sind die am meisten unterschätzte Werbeform der Welt – nach Post-Roll-Ads.

Diskutieren Sie mit