Mediaagenturen :
Storck ersetzt Mediacom durch Blue 449

Riesen-Etatgewinn für Blue 449: Der Berliner Süßwarenriese Storck engagiert die neue Publicis-Agentur und trennt sich von Mediacom

Die Mediamillionen der Storck-Riesen verplant künftig Blue 449
Die Mediamillionen der Storck-Riesen verplant künftig Blue 449

Der Süßwarenhersteller Storck hat seine Mediaagentur ausgewechselt. Künftig wird Agentur Blue 449 die Werbeplätze für Marken wie Nimm Zwei, Merci, Toffifee, Knoppers, Dickmann’s, Werther’s und Storck Riesen einkaufen und planen. Das Nachsehen hat der bisherige Etathalter, Marktführer Mediacom.

Für Blue 449 ist der Etatgewinn ein großer Erfolg. Brutto ist er wohl deutlich über 100 Mio Euro schwer und damit der größte und wichtigste Kunde der noch recht jungen Agentur. Publicis Media hatte Blue 449 vor zwei Jahren als dritte Agenturmarke neben Zenith und Starcom eingeführt. Sie ist entstanden aus der britischen Agentur Walker Media, die Publics 2014 übernommen hatte.


Autor:

Thomas Nötting
Thomas Nötting

ist Leitender Redakteur bei W&V. Er schreibt vor allem über die Themen Medienwirtschaft, Media und Digitalisierung.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit