Kreation des Tages :
Svedka Vodka verbreitet Halloween-Fluch

Die schwedische Wodka-Marke setzt Retargeting gezielt für eine Kampagne ein: Nutzer werden von unheimlichen Online-Bannern verfolgt wie von Geistern.

Text: Manuela Pauker

Svedka Vodka verteilt veflucht kreative Anzeigen.
Svedka Vodka verteilt veflucht kreative Anzeigen.

Das mit dem Retargeting ist ja bekanntlich so eine Sache: Die meisten Nutzer sind irgendwann genervt, wenn sie quer durch das Internet von immer wieder derselben Werbung verfolgt werden.

Genau diese Eigenschaft macht sich die Wodka-Marke Svedka Vodka jetzt für eine Halloween-Kampagne zunutze: Zusammen mit der kanadischen Agentur Bensimon Byrne haben sich die Schweden die "Banner Ad Curse"-Kampagne ausgedacht, die den "Fluch" der immer wieder auftauchenden Anzeigen gezielt einsetzt.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Konzept: Wenn der ahnungslose Wodka-Fan auf ein Banner klickt, das verheißungsvolle Cocktail-Rezepte anpreist, sitzt er in der Falle. Er wird sofort zu einer düsteren Svedka-Website weitergeleitet, die ihn darüber informiert, dass er durch sein Klicken auf das Cocktail-Banner ab sofort verflucht sei. Und ihn jetzt die verwünschten, höllischen Anzeigen überall hin verfolgen werden. Muahahaha!

Die Botschaften, die danach bei dem Fluch-Opfer auftauchen, bedienen sich unter anderem datenspezifischer Drohungen: "Ich bade in Deinen Online-Daten", verkünden die bösen Geister beispielsweise hämisch.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der  Verwünschte kann aber von seinem Fluch freikaufen – und zwar, indem er ihn weitergibt. Zu diesem Zweck muss er lediglich ein Svedka-Cocktail-Rezept teilen, beispielsweise auf der Facebook-Seite eines Freundes. Dabnach ist wieder Ruhe. Bis zum nächsten Jahr.

Es ist nicht das erste Mal, dass Svedka Halloween-Spezifisches schaltet. Im vergangenen Jahr erzählten Agentur und Kunde gemeinsam "First World Horror Stories". Und 2015 gab es Anleitungen für Kostüme, die selbst auf dem heimischen Drucker produzierbar sind.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde