Telefonica lässt angeblich um O2 pitchen

Der spanische Telefonica-Konzern sucht offenbar eine Agentur für seine Marke O2. Bei Telefonica kommentiert man die Gerüchte nicht. Auch Etathalter VCCP hält sich bedeckt.

Text: Markus Weber

27. Mar. 2012

Der Telefonica-Konzern sucht offenbar eine neue Agentur für seine Marke O2. Das berichtet der Branchendienst "New Business" in seiner aktuellen Ausgabe. Bei Telefonica Germany in München heißt es dazu auf Anfrage: "Wir überprüfen regelmäßig die Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Spekulationen rund um unsere Lead-Agentur VCCP kommentieren wir nicht."

Beim Etathalter VCCP Berlin weiß man nichts von einem Pitch. Äußern will sich der Agenturchef Markus Wieser dazu nicht. Offenbar geht die Initiative zur Agenturüberprüfung von der internationalen Unternehmenszentrale des Telefonkonzerns in Madrid aus. Bei VCCP Berlin verweist man auf die hervorragende Kunde-Agentur-Beziehung mit Telefonica Germany.

Aktuell wirbt O2 mit Neptun und Waschbär in seiner "Gedankenwelt"-Kampagne:


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit