Tom Hauser wird Interactive-Chef von Jung von Matt

Von Boulder nach Hamburg: Tom Hauser von Crispin Porter + Bogusky wird Interactive-Geschäftsführer von Jung von Matt in Hamburg. Für den 15-fachen Cannes-Sieger ist es ein Comeback....

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Der 41-jährige Tom Hauser von Crispin Porter + Bogusky wird zum 1. Juli Interactive-Geschäftsführer bei Jung von Matt in Hamburg. Bei der renommierten US-Agentur arbeitete Hauser zuletzt als ACD Interactive am Standort Boulder/Colorado, wo er unter anderem für die digitale Kommunikation des Kunden Coke Zero verantwortlich war.

Für den unter anderem mit 15 Cannes-Löwen ausgezeichneten Kreativen bedeutet das eine Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte. Von 2006 bis 2009 war Hauser zunächst als Texter und später als CD bei Jung von Matt/Fleet beschäftigt. Weitere Stationen in seiner Karriere waren Springer & Jacoby, Lukas Lindemann Rosinski sowie Grabarz & Partner.

In seiner neuen Position soll sich Hauser um interaktive Aufgabenstellungen von Bestands- und Neukunden kümmern und so den digitalen Ausbau der Agentur weiter vorantreiben. Agenturgründer Jean-Rémy von Matt meint über seinen neuen Interactive-Geschäftsführer: "Ich freue mich über jeden Spitzenkreativen, der zu uns findet. Aber am meisten über einen, von dem ich aus eigener Erfahrung weiß, dass er es auch wirklich ist."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit