W&V Top 5 Club :
Top-5-Club: Die Highlights aus dem Werber-Chat

Guido Heffels, Karen Heumann, Reinhard Patzschke, Ulrich Klenke und Thomas Strerath: Fünf der spannendsten Persönlichkeiten der deutschen Werbung waren eine Woche lang für W&V eine Chatgruppe. Was die Werber bewegt? Das Best-of aus dem Chat (Teil 1).

Text: Daniela Strasser

Eine Woche lang bildeten die fünf Top-Werber eine Whatsapp-Chatgruppe.
Eine Woche lang bildeten die fünf Top-Werber eine Whatsapp-Chatgruppe.

Einmal im Jahr diskutiert die Redaktion im Rahmen des Top 5 Clubs mit herausragenden Werbern über Themen, die in der Kommunikation wichtig sind. Dieses Jahr ausnahmsweise anders als gewohnt, nämlich in Form eines einwöchigen Whatsapp-Chats. Mit dabei waren fünf der spannendsten Persönlichkeiten der deutschen Werbebranche:

1) Karen Heumann: Co-Gründerin und Vorstandssprecherin der Hamburger Agentur Thjnk und Ex-Vorstandsmitglied bei Jung von Matt. Sie ist kunst- und kulturinteressiert, regelmäßig auch außerhalb der eigenen Branche präsent und verfügt über ein weitverzweigtes Netzwerk. Der "Spiegel" hat sie vor ein paar Jahren als "Star-Werberin" bezeichnet, was durchaus ungewöhnlich ist. Denn nur wenigen deutschen Werbern gelingt es, die Grenzen der eigenen Fachwelt zu überspringen. Gemeinsam mit ihren Thjnk-Partnern Michael Trautmann und Armin Jochum kümmert sich Heumann unter anderem um die Werbung von Ikea, Rewe, Thyssen-Krupp und Audi.

2) Guido Heffels: Mit-Gründer und Kreativchef der Berliner Agentur Heimat. Heffels gilt als einer der besten deutschen Kreativen. Seine Agentur setzt regelmäßig Glanzpunkte unter anderem mit Arbeiten für Hornbach, dem Deutschen Handwerk, Swisscom und Loctite. Außerdem kümmert sich die Agentur um die Kommunikation der FDP und hat Ende vergangenen Jahres den Zuschlag als Opel-Agentur erhalten. Heffels Privatinteresse gilt unter anderem der Musik und Filmen.

3) Ulrich Klenke: Er kennt als Ex-Marketingchef der Deutschen Bahn auch die Kundenseite bestens. Heute leitet Klenke als Deutschlandchef die Networkagentur Ogilvy & Mather, ist in dieser Position Nachfolger von Thomas Strerath. Ogilvy arbeitet unter anderem für KFC, die Deutsche Bahn, Siemens und Aldi. Klenke pendelt zwischen dem Agenturhauptsitz in Frankfurt und seinem Wohnort Berlin, ist gerade Vater einer kleinen Tochter geworden.

4) Reinhard Patzschke: Geschäftsführer und Partner der Hamburger Agentur Grabarz & Partner. Auch er hat kurze Zeit auf Unternehmensseite gearbeitet, war Marketingleiter für Seat in Spanien. Seine Agentur Grabarz & Partner ist eine der Stammagenturen des Volkswagen-Konzerns, arbeitet außerdem unter anderem für Ikea, die DEVK und hat vor einigen Monaten Porsche als Neukunden gewonnen. Patzschke gilt als passionierter Autowerber und er ist auch privat Porsche-Fan.

5) Thomas Strerath: Vorstandsmitglied bei Jung von Matt in Hamburg. Strerath führt die Agentur gemeinsam mit Peter Figge, dem Gründer Jean-Remy von Matt, dem Kreativen Götz Ulmer und der Strategin Larissa Pohl. Zuvor war er CEO von Ogilvy & Mather. Zu den Kunden von Jung von Matt zählen unter anderem Edeka, Sixt, BMW und Vodafone. Auf umstrittene Themen hat Strerath in der Vergangenheit immer wieder aufmerksam gemacht, unter anderem mit Gastbeiträgen in diversen Publikationen. Zuletzt ist es ruhiger um ihn geworden.

Die fünf Werber haben in ihrem einwöchigen Chat zahlreiche Punkte thematisiert. In der aktuellen Printausgabe lesen Sie den ausführlichen Chatverlauf. Online präsentieren wir in drei Teilen die interessantesten Highlights. Heute zur Frage: Was müssten die Kunden ändern, um besser zu werden (Antwort: Guido Heffels)? Und was ist heute State-of-the-Art?

W&V

W&V

W&V

W&V

W&V

W&V


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.