Neuer Chefberater :
TryNoAgency stellt sich neu auf mit Berater Manuel Klein

Manuel Klein wird Kundenberater bei TryNoAgency in Berlin. Die Agentur führen bislang zwei Kreative, Stefan Nagel und Friedrich Tromm. Sie wollen ihre Agentur neu ausrichten.

Text: Conrad Breyer

- keine Kommentare

Manuel Klein wechselt zurück auf Agenturseite - er soll für TryNoAgency u.a. das Neugeschäft ankurbeln.
Manuel Klein wechselt zurück auf Agenturseite - er soll für TryNoAgency u.a. das Neugeschäft ankurbeln.

TryNoAgency verstärkt das Management-Team um Stefan Nagel und Friedrich Tromm mit dem Berater Manuel Klein. Klein kommt vom Online-Nahrungsergänzungsmittelhändler NU3, für das er das Brand Management verantwortete. Er leitet künftig die strategische Kundenberatung bei der Berliner Kreativagentur und steht für die Wende. Denn bislang hatte TryNoAgency keinen Berater in der Agenturführung. Nagel und Tromm, die beiden Gründer, sind Kreative.

Manuel Klein war zunächst bei den Webguerillas als Online-Konzepter angestellt. Er kümmerte sich um Webseiten, Digitalstrategien, Social Activation. Später übernahm er als Consultant bei Customer Code, einer Agentur für kundenorientiertes Marketing in Berlin, die Marketingstrategieberatung. Seit 2014 war er inhouse bei NU3 angestellt.

Bei TryNoAgency betreut Klein Marken wie Foodspring, Casper, tink, Mercedes-Benz Trucks, Berliner Berg, WirKaufenDeinAuto sowie das Neugeschäft der Agentur. Er soll für seinen neuen Arbeitgeber Brandworkshops planen und durchführen, integrierten Kommunikationskampagnen entwickeln. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf der effektiven Kombination von Image- und Performancetools.

"Einen Wechsel zurück auf Agenturseite konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen", sagt Manuel Klein. Bei TryNoAgency habe er aber ein besonderes Betriebsklima vorgefunden, spannende Marken, eine Vielfalt an strategischen Aufgaben. "Außerdem habe ich die Möglichkeit gesehen, neue Marktsegmente für disruptive Marken und Dienstleistungen zu besetzen." Und das tut Manuel Klein jetzt. Die kleine, zehnköpfige Agentur soll wachsen.

TryNoAgency tritt im Markt als Anti-Agentur auf, die bodenständig und uneitel die Probleme ihrer Kunden löst, und das Full Service. "Wir sparen uns das Phrasendreschen", heißt es in der Selbstdarstellung auf der Homepage. Für Tromm und Nagel, die die Firma vor ein paar Jahren erst gegründet haben, zählt der gesunde Menschenverstand. TryNoAgency arbeitet mit einem großen Netzwerk freier Experten, um auch komplexe Aufgabenstellungen ihrer Kunden zufriedenstellend lösen. Um die 100 Leute gehören dazu.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit