Neuer Name :
Umfirmierung: Aus GGH Lowe wird GGH Mullen Lowe

Vor einem Jahr entstand aus der Verschmelzung des Lowe-Networks mit der US-Agentur Mullen die Mullen Lowe Group. Jetzt bekommt die Gruppe ein neues Erscheinungsbild und der Hamburger Ableger GGH Lowe einen neuen Namen.

Text: Markus Weber

Vor einem Jahr entstand aus der Verschmelzung des Lowe-Networks mit der US-Agentur Mullen die Mullen Lowe Group. Jetzt bekommt die Agenturgruppe ein neues Erscheinungsbild und der Hamburger Ableger GGH Lowe einen neuen Namen: Die Agentur heißt ab sofort GGH Mullen Lowe. Der sogenannte "Challenger Octopus" bildet künftig das Markenzeichen der Agenturgruppe. Das neue Erscheinungsbild wurde inhouse entwickelt.

Das Mullen Lowe-Network gehört zur Interpublic-Holding und verfügt über weltweit 90 Standorte in über 65 Ländern. Im Sommer 2014 hatte das Lowe-Network die Mehrheit an der damaligen Hamburger Agentur Grimm Gallun Holtappels (GGH) übernommen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.