VisitScotland sucht neue Kreativagentur

Pitch: Der schottische Tourismusverband VisitScotland hat seinen Kreativetat neu ausgeschrieben. Bisher betreut die Frankfurter Agentur G2 Germany den Etat europaweit.

Text: Markus Weber

Der schottische Tourismusverband VisitScotland hat seinen Kreativetat neu ausgeschrieben. Das meldet der britische Fachdienst Campaignlive. Bislang betreut die Frankfurter Agentur G2 Germany den Etat europaweit. In Amerika kümmert sich die New Yorker Agentur Green Team um die Schottland-Werbung.

Dem Bericht zu Folge sucht VisitScotland eine Agentur für ihre künftige globale Werbestrategie, schließt aber auch nicht aus, die Aufgabe - wie bisher - auf zwei verschiedene Agenturen aufzuteilen. Geplant ist eine integrierte Kampagne, die sowohl Online- als auch Offline-Maßnahmen einschließt.

Erst vor zwei Wochen hat G2 Germany für seinen Kunden - parallel zum Kinostart des Disney-Animationsfilms "Merida – Legende der Highlands" - eine umfangreiche Kampagne für den Tourismusverband lanciert (siehe Abbildung). Das Motto der Kampagne lautet: "Scotland. Where legends come to life".


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.