Goodby, Silverstein & Partners :
Wie Adobe einen Bankraub verhindert

Die Gefahr ist groß, dass der Spagat ein schmerzhafter wird, wenn das Thema "kundenorientierter Service" in die Geschichte eines Banküberfalls gewoben werden soll. Bei diesem Adobe-Spot von Goodby, Silverstein & Partners droht kein Krampf, sondern gute Unterhaltung.

Text: Susanne Herrmann

Hände hoch und runter auf den Boden: Bankraub à la Adobe.
Hände hoch und runter auf den Boden: Bankraub à la Adobe.

Die Gefahr ist groß, dass der Spagat ein schmerzhafter wird, wenn das Thema "kundenorientierter Service" in die Geschichte eines Banküberfalls gewoben werden soll. Bei diesem Adobe-Spot von Goodby, Silverstein & Partners droht aber kein Krampf, sondern gute Unterhaltung.

Die Aufgabe für die Kreativagentur: Adobes kleinen und großen Geschäftskunden zu vermitteln, was sie vom Einsatz der Adobe Experiecen Cloud haben. Das Produkt bietet umfassendes Content-Management für Webseiten, Marketing und Datenverwaltung. Adobe legt Wert darauf, dass Kundenerlebnis und -bindung im Mittelpunkt stehen.

Komplexes Produkt. Einen filmreifen Bankraub zu inszenieren ist da vermutlich nicht die naheligendste Lösung. Es ist aber die, auf die das Kreativteam von Goodby, Silverstein & Partners gekommen ist. CD Will Elliott: "Wir fanden das einen raffinierten Ansatz, um zu zeigen, was ein digitales Kundenerlebnis tatsächlich bedeutet." So zitiert ihn die zu "Adage" gehörende Plattform Creativity Online.

Wie das funktioniert, sehen Sie hier.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klappt. Im Gegensatz zum Überfall, den Adobe den Herren gründlich verdorben hat. Logo, wenn zum Beispiel eine Bank ihre Kunden kennt, dann ist es trotz Maske halt schwer, unerkannt zu fliehen.

Wenn die nahenden Polizisten die drei Männer schnappen, kann vermutlich auch die nette Bankangestellte samt Adobe Experience Cloud nicht mehr weiterhelfen. Aber das ist dann eine andere Geschichte.

Regie bei dem Coup führte Steve Rogers von Biscuit Filmworks. Adobe setzt den Film im Fernsehen und im Web ein.

Die "Kreation des Tages" gibt's auch im E-Mail-Abo. Hier können Sie Ihren täglichen Extra-Kreativ-Newsletter bestellen.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.