Fusion :
WPP bündelt Designagenturen

WPP bündelt fünf Designagenturen unter einem neuen Markendach. Bei Brand Union in Deutschland freut man sich darauf.

Text: Peter Hammer

Seit 2014 Chef der Brandingagentur Brand Union: Tobias Phleps.
Seit 2014 Chef der Brandingagentur Brand Union: Tobias Phleps.

Sir Martin Sorrell ist kräftig am Wirbeln. Ob es die maue Prognose fürs laufende Geschäftsjahr ist oder ob es den Versäumnissen der Vergangenheit geschuldet ist: Er baut kräftig um in seinem Werbe-Imperium. Jetzt berichtet das Fachblatt Campaign, dass der WPP-Boss fünf Designagenturen zusammenlegen will. Unter einer neuen Marke. Davon betroffen sind Brand Union, The Partners, Lambie-Nairn, Addison und Vbat.

In Deutschland sind zwei Agenturen davon betroffen: Brand Union mit Sitz in Hamburg und in Berlin sowie Lambie-Nairn in München. Brand-Union-Chef Tobias Phleps freut sich darauf. "Super Portfolio, größere Bedeutung im Markt, zahlreiche Opportunities, Risikoverteilung... Die Services von Vbat, The Partners und Addison Group neben Lambie natürlich sind echt klasse", sagt er. Wie die neue Firma heißen wird, ist nicht bekannt. In Deutschland wird sie um die 80 Mitarbeiter beschäftigen.