Cannes :
Young-Lions-Wettbewerb: Die Sieger des Vorentscheids

Die Entscheidung in den drei Kategorien Print, Design und Film ist gefallen: Das sind die Teams, die Deutschland beim diesjährigen Young-Lions-Nachwuchswettbewerb in Cannes vertreten werden.

Text: W&V Redaktion

Die Entscheidung in den Kategorien Print, Design und Film ist gefallen: Die Young-Lions-Jury hat die drei deutschen Teams ausgewählt, die zum diesjährigen Nachwuchswettbewerb nach Cannes geschickt werden.

Bente Barth und Helge Hoffmann (Kolle Rebbe/Jung von Matt) haben sich im Print-Vorentscheid durchgesetzt, Anissa Carrington und Lennart Sütterlin (Supermoon/Studio Suedbach) sind die Sieger in der Design-Kategorie und Marie Legat sowie Lukas Kölling (beide Heimat) werden Deutschland im Film-Wettbewerb vertreten.

Die Young-Lions-Vorausscheidung wurde vom deutschen Cannes-Repräsentanten Weischer Media in Kooperation mit dem ADC durchgeführt. In der Vorrunde konnten sich Teams mit einer Auswahl ihrer drei besten Arbeiten bewerben. Die Finalisten der Filmkategorie mussten dann innerhalb von 48 Stunden einen Werbefilm erstellen. In der Kategorie Print bestand die Aufgabe aus einem Riesenposter, beim Design-Wettbewerb musste ein Logo entwickelt werden. Hierfür hatten die Teilnehmer 24 Stunden Zeit.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!