Publicis Media :
Zenith baut Geschäft mit Coty massiv aus

Der Parfümriese Coty hat Publicis Media zum globalen Mediabetreuer ernannt: Auch nach der Übernahme von P&G Specialty Beauty Business soll die Publicis-Tochter Zenith die Steuerung sämtlicher Aufgaben übernehmen.

Text: Markus Weber

Schauspielerin Margot Robbie wirbt für den Calvin-Klein-Duft "Euphoria".
Schauspielerin Margot Robbie wirbt für den Calvin-Klein-Duft "Euphoria".

Der US-Parfümriese Coty hat Publicis Media zu seinem globalen Mediabetreuer ernannt: Auch nach der Übernahme von P&G Specialty Beauty Business soll die Publicis-Tochter Zenith die Steuerung sämtlicher Aufgaben übernehmen.

Dazu gehört neben den bestehenden Coty-Marken auch das eben erst erworbene Brand-Portfolio von P&G Specialty Beauty Business. Das Mandat erstreckt sich in Zukunft auf insgesamt sechzehn Märkte. Die Aufgaben der Agentur umfassen dabei die Bereiche Strategie, Handel, Content, Daten und Analytics. Publicis Media soll sich bei der Betreuung eng mit Beamly abstimmen, Cotys Inhouse-Agentur für digitalen Social-Media- und programmatischen Content.

Zu Coty gehören Parfümmarken wie Calvin Klein, Marc Jacobs und Davidoff, dazu künftig noch Hugo BossGucci und die Haarpflegemarke Wella. Nach der endgültigen Zusammenführung von Coty und P&G Specialty Beauty Business im kommenden Monat wird sich der Werbeetat des neuen Beautykonzerns auf über eine Milliarde US-Dollar summieren.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.