Media-Pitch :
Zenith knöpft MEC den ING‐Diba-Etat ab

Die Düsseldorfer Mediaagentur Zenith hat den achtstelligen Mediaetat des Bankhauses ING-Diba gewonnen. Vorausgegangen war ein mehrstufiger Pitch.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Die Mediaagentur Zenith aus Düsseldorf hat den achtstelligen Mediaetat des Bankhauses ING-Diba gewonnen. Das Team um Agentur-CEO Petra Gnauert und Media Director Oliver Oesterreicher konnte sich nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen den bisherigen Etathalter MEC aus Frankfurt sowie gegen weitere namhafte Agenturen durchsetzen.

Die Düsseldorfer werden damit künftig sowohl die Mediastrategie als auch den Einkauf für das Bankhaus verantworten. "Die Düsseldorfer Zenith hat mit ihrer strategischen Kompetenz und transparenten Prozessen in der Zusammenarbeit überzeugt", begründete ING-Diba-Werbeleiter Florian Müller‐Schick seine Entscheidung für die Agentur aus dem Zenith-Optimedia-Netzwerk. "Das Team hat sich intensiv in unsere Marke eingearbeitet und kombiniert Marken‐ und Zielgruppen‐Insights zu vernetzten Kommunikationsmaßnahmen, von denen unsere Marke profitieren wird."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit