TV-Premiere :
Zum goldenen Hirschen Köln bringt Lillet ins Fernsehen

Am 27. März startet der erste TV-Spot von Lillet im deutschen Fernsehen. Mit dem Schwarz-Weiß-Film der Agentur Zum goldenen Hirschen Köln sollen Frauen umgarnt werden. Das klappt ganz gut.

Text: Christa Catharina Müller

Lillet will die weibliche Zielgruppe mit französischem Akzent für sich gewinnen.
Lillet will die weibliche Zielgruppe mit französischem Akzent für sich gewinnen.

Eine Frau betrachtet ihr Spiegelbild. Während die Kamera auf ihr Gesicht zoomt, erklingt ihre Stimme – im französischen Originalton – aus dem Off: "Die Leute sagen: Du träumst zu viel. Du tanzt zu viel. Du liebst zu viel." Sie setzt ein Weinglas an und beendet ihren Gedankengang: "Die Leute reden zu viel."

Unter dem Motto "Ich bin Lillet" startet die französische Marke am 27. März mit ihrem ersten TV-Spot (Agentur: Zum goldenen Hirschen Köln) im deutschen Fernsehen. Es ist eine Imagekampagne, um die Aperitif-Kultur in Deutschland zu fördern. Mit dem komplett in Schwarz-Weiß gedrehten Film präsentiere man das französische Savoir-vivre und die urbane Eleganz, für die Lillet steht, einem noch größeren Publikum, sagt Christian Seel, Marketing-Geschäftsführer bei Pernod Ricard.

Der Genuss, zentrales Thema von Lillet, wird feminin und mit Leichtigkeit inszeniert. Schließlich sind Frauen die Hauptzielgruppe der Marke.

"Um diese Identifikation auf ehrliche und unverfälschte Weise zu wecken, haben wir dem Aperitif ein Gesicht gegeben", sagt Philipp Keller, Geschäftsführer Kreation Zum goldenen Hirschen Kön. "Der Zuschauer erlebt Lillet, wie sie wirklich ist: unverfälscht, ehrlich und direkt." Wie Site Shot und Kamerafahrt den träumerischen Aspekt des Spots unterstützen, sehen Sie im Video:

Die Credits auf einen Blick:

Verantwortlich: Christian Seel, Marketing-Geschäftsführer, Köln
Agentur: Zum goldenen Hirschen, Köln
Kreation: Philipp Keller, Jakob Szroborz
Produktion: Tempomedia
Regie: Cyril Guyot
Medien: TV, Online, Kino, Promotion


Autor:

Christa Catharina Müller
Christa Catharina Müller

ist seit Februar 2014 Redakteurin im Ressort Marketing, wo sie über Mode und digitales Marketing schreibt. Bevor sie zu W&V kam, hat sie ein Onlinevolontariat bei Condé Nast absolviert und war anschließend drei Jahre als freie Autorin tätig, unter anderem als Bloggerin für Yahoo.