Zum goldenen Hirschen kommt mit Pepsi ins Geschäft

Pepsi hat nach einem Pitch zum ersten Mal einen Kampagnenetat an die Agentur Zum goldenen Hirschen vergeben. Insgesamt hatten drei Agenturen an der Wettbewerbspräsentation teilgenommen. Über die Etatvergabe darf sich das Berliner Hirschen-Büro freuen.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

PepsiCo Deutschland hat nach einem Pitch zum ersten Mal einen Kampagnenetat an die Agentur Zum goldenen Hirschen vergeben. Konkret geht es dabei um die Bewerbung des Rockstar Energy Drink. Insgesamt hatten drei Agenturen an der Wettbewerbspräsentation teilgenommen. Über die Etatvergabe darf sich nun das Berliner Hirschen-Büro freuen.

Der Rockstar Energy Drink ist deutschlandweit mit sechs Geschmackssorten im Handel gelistet. Das Ziel der neuen Kampagne, die ab April im Fernsehen, Kino und online zu sehen sein wird, ist die Steigerung von Markenbekanntheit und Absatz. Ergänzt wird der Auftritt von Dialog-, Social-Media- und Promotionmaßnahmen.

"Die Agentur hat uns strategisch überzeugt, vor allem aber auch durch eine große Portion kreativen Wahnsinn begeistert", begründet der Pepsi-Marketingleiter Robert Sadjak die Entscheidung. Bei den Berliner Hirschen besteht das erfolgreiche Pitch-Team aus dem Geschäftsführer Julian Scholl, aus Johannes Kahnt (Unit-Leitung Beratung), Silke Gottschalck (Unit-Leitung Kreation) und Alex Schwaderer (Strategie und Konzeption).


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit