Dmexco 2017 :
6 Dmexco-Sessions ohne Promi-Faktor, die man trotzdem sehen sollte

Facebook-Managerin Sheryl Sandberg und Digital-Guru David Shing live zu erleben, ist natürlich genial – aber welche Geheimtipps gibt es im Konferenzprogramm der Dmexco?

Text: W&V Redaktion

Harald Fortmann, D-Level, freut sich aufs Women's Panel bei der Dmexco.
Harald Fortmann, D-Level, freut sich aufs Women's Panel bei der Dmexco.

AI ist eines der Top-Themen der Dmexco 2017 und sollte in keinem Messelaufzettel fehlen. Michael Hartwig, Managing Partner für Zentraleuropa bei Yext: "Ich empfehle das Panel "Game Changer AI: The Impact for the Advertising Industry' mit Jordan Bitterman von IBM. Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz geht rasant voran. Kaum zu glauben, dass IBMs Watson bereits 2011 den damals amtierenden Meister in der Quiz-Show Jeopardy ablöste. Es wird spannend zu sehen, welche Szenarien die Panelisten entwerfen, um Marketing und Werbung mittels Künstlicher Intelligenz zu optimieren.  Ich hoffe, Beck Kloss von Ebay wird uns ein wenig hinter die Kulissen schauen lassen, was das Unternehmen plant, um sein Shopping-Erlebnis auf die nächste Stufe zu heben." Dieses Panel findet am 13. September um 14 Uhr in der Experience Hall statt.

Seit Alexa, Cortana und Google Home um Marktanteile wetteifern, sind Voice Assistants nicht mehr wegzudenken. Joachim Bader, CEO Central Europe von Wunderman, glaubt, dass Voice das neue Interface ist. Er rät Unternehmern zum Panel "Marketing in the Age of Assistance" mit Tara Walpert Levy von Google. Joachim Bader: "Voice Search und digitale Assistenten verändern das Marketing grundlegend. Wenn Konsumenten mit Marken reden, also eine Konversation eingehen, heißt das für Marketer: 'Back to the roots'. Der direkte und ungeschminkte Kontakt zum Kunden wird sich wieder verstärken. Und Erwartungen der Verbraucher sind hoch, ihre Toleranzschwelle aber gering. Die Insights von einem Top-Player wie Google sind hier höchst spannend." Das Panel beginnt am ersten Messetag um 10.40 Uhr in der Debate Hall. Ebenfalls von Joachim Bader empfohlen: "Connecting the world" mit Dieter May von BMW und Rik van de Kooi von Microsoft am 13. September um 13.20 Uhr in der Congress Hall.

"Mobile beeinflusst die digitale Werbung nach wie vor erheblich. Sogar traditionelle Methoden zur Zielgruppendefinition nach abgefragten Soziodemografien werden zunehmend durch mobile Daten, die echtes Verhalten offline darstellen, abgelöst", meint Johannes Paysen, Country Manager bei Ground Truth. Wie Mobile den nächsten Schub erfährt und warum der Kanal dennoch schon jetzt unumgänglich ist, wird in den Sessions "New touchpoints: What is the missing link in mobile advertising" und "Is Mobile Everything? Blurring boundaries vs. channel specific thinking" diskutiert. Sie finden am zweiten Messetag in der Debate Hall statt, um 12.30 Uhr und um 13.50 Uhr.

Der HR-Experte und BVDW-Botschafter Harald R. Fortmann lobt das Women's Panel. Der geschäftsführende Gesellschafter bei D-Level meint: "Frauen besetzen heute weltweit noch immer nur einen geringen Teil der Führungspositionen in Unternehmen, und zu wenig Panels. Daher empfehle ich das Panel 'The Female Perspective: Empowering Women around the Globe'. Top-Managerinnen wie Katharina Bochert von Mozilla oder Carolyn Everson von Facebook teilen mit anderen interessanten Unternehmerinnen ihre Erfahrungen und verraten, was ihrer Karriere Auftrieb verliehen hat. Die nächste Generation von Führungskräften braucht solche positiven Beispiele und deren Erfahrungswerte. Erfreulich ist, dass die Moderation auch in weiblicher Hand liegt. Nora Beckershaus vom noch recht jungen Millenial-Magazin Refinery29 leitet das Panel. Auf ihren Input bin ich gespannt." Das Women's Panel startet am ersten Messetag um 16.25 Uhr in der Debate Hall.

Alles Wissenswerte zur Dmexco 2017 bündelt W&V hier im Dossier.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!