Social Web :
Abhörskandal: #Merkelphone wird zum Social-Media-Hit

Die Abhöraffäre um Angela Merkels Handy schlägt nicht nur in diplomatischen Kreisen hohe Wellen. Das Social Web hat bereits unzählige seiner typischen Skandal-Reatkionen hervorgebracht - inklusive Twitter-Trend, eigenem Account und Tumblr-Blogs.Ein Überblick

Text: Franziska Mozart

Die Abhöraffäre um Angela Merkels Handy schlägt nicht nur in diplomatischen Kreisen hohe Wellen. Das Social Web hat bereits unzählige seiner typischen Skandal-Reatkionen hervorgebracht. Unter dem Hashtag #Merkelphone laufen bei Twitter minütlich unzählige neue Tweets mit Witzen und empörten Kommentaren ein. Das Thema ist unter den Twitter-Trends auf Platz ein, ist also das meistgesuchten Stichwort am Donnerstag. Laut SRF sollen innerhalb von 24 Stunden über 20.000 Kurznachrichten dazu abgesetzt worden sein. Auch einen eigenen Twitter Account hat das abgehörte Handy bereits. Mit aktuell unter hundert Followern (Stand Donnerstag Mittag) ist @merkelphone allerdings noch weit von seinem Schwesteraccount, der @schlandkette, mit ihren gut 8.000 Followern entfernt. Dieses Profil entstand während des Bundestagswahlkampfes anlässlich des Fernsehduells zwischen Merkel und Steinmeier.  

Der Tumblr-Blog "Angela Merkel is talking to the NSA" sammelt Bilder der Kanzlerin, auf denen man sie mit dem Handy telefonieren sieht. Ein weiterer mit dem Titel "SMS aus dem Bundestag" versucht sich an fiktiven Nachrichten der Kanzlerin an öffentliche Personen zu aktuellen Themen. Etwa: "Hallo Roland. Bräuchte mal den Guido. Dringend! - Der packt gerade Kartons. Und der US-Botschafter hilft ihm." Noch-Außenminister Guido Westerwelle hat den US-Botschafter zu Gesprächen in das Auswärtige Amt einbestellt