AGOF: Ostern ließ die Online-Zahlen sinken

Für alle Nachrichtenportale ging es im April laut der AGOF internet facts abwärts. Schuld waren wohl die Feiertage und Schulferien.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Für alle Nachrichtenportale ging es im April laut der AGOF internet facts abwärts. Schuld waren wohl die Feiertage und Schulferien. Vor allem Focus Online und Welt.de verloren Unique User (UU) gegenüber dem Vormonat. Bei beiden sank die Nutzerzahl um 820.000 UU. Focus Online kam damit im April auf 8,62 Millionen Unique User, Welt.de auf 7,26 Mio. Bild.de erreichte 12,68 Millionen UU im vierten Monat des Jahres, das sind 450.000 weniger als im März. Damit liegt das Axel Springer-Angebot auf Rang sechs aller geprüften Websites. Spiegel Online verlor 500.000 User (10,13 Mio UU insgesamt), Stern.de 210.000 User (4,87 Millionen UU) und Süddeutsche.de 110.000 User (5,93 Millionen UU).

Unter den Top Five der Vermarkter hat sich in der Reihenfolge nichts gegenüber dem Vormonat verändert. An der Spitze steht weiterhin Tomorrow Focus Media mit einer Netto-Reichweite von 29,54 Millionen UU. Es folgen InteractiveMedia (28,99 Millionen UU), United Internet Media (26,95 Mio. UU), Axel Springer Media Impact (26,21 Mio. UU) und SevenOne Media (26,18 Mio. UU).


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit