Ein Jahr später öffnete Alibaba die Plattform auch für lokale Hersteller. Insgesamt 300 sind inzwischen auf dem Marktplatz vertreten und nutzen die Reichweite von AliExpress zur Umsatzsteigerung. Seit dem Frühjahr dieses Jahres werden die spanischen Produkte auch nach China verkauft. Auch El Corte Inglés ist vertreten. Und jetzt folgt in Schritt vier die stationäre Expansion.

Inzwischen ist Alibaba mit seiner Online-Plattform in 220 Ländern aktiv - mehrheitlich allerdings derzeit nur mit chinesischen Produkten. In Spanien, Russland, der Türkei und Italien allerdings öffnet sich das Unternehmen jetzt lokalen Anbietern. Bis zur Eröffnung von Filialen sind es dann nur noch zwei weitere Schritte.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.