E-Commerce :
Amazon probt Same-Day-Delivery in Deutschland

Der Online-Händler Amazon will nun offenbar auch in Deutschland bei der Lieferung aufs Gas drücken. Nach Zeitungsinformationen wird Berlin Testmarkt sein - hier könnte innerhalb von zwei Stunden die Ware geliefert werden.

Text: Anja Janotta

29. Mar. 2016

Der Online-Händler Amazon will nun offenbar auch in Deutschland bei der Lieferung aufs Gas drücken. Wie die "Welt" schreibt, ist offenbar Berlin der erste Testmarkt, in dem eine Zustellung binnen zwei Stunden erprobt wird. Ausgeliefert werde nur an Prime Now-Kunden. Die Aufträge sollen dort zunächst an Kurierfirmen vergeben werden, die bereits in Berlin arbeiten.

Ab Mai könnte der Test anlaufen. Um ein zentrales Lager zu haben, von dem aus man operieren kann, wird ein altes Geschäftshaus am Kurfürstendamm ausgebaut, in dem vorher ein Elektrogroßmarkt beheimatet war, so die Zeitung. 10.000 Artikel sollen von dort aus zunächst lieferbar sein. An sechs Tagen in der Woche sollen die Kurierfahrer die Zustellung in der Stadt übernehmen. Amazon selbst bestätige und dementiere die Pläne nicht, wie die Zeitung weiter schreibt. "Es gibt aktuell keine Ankündigungen dazu von uns", wird stattdessen ein Firmensprecher zitiert.

Nach Schätzungen von Experten beherrscht Amazon derzeit 25 Prozent des E-Commerce-Geschäfts in Deutschland. Der Versandhändler hat in den vergangenen Jahren sein Geschäft und vor allem das Produktportfolio stark ausgebaut. Von 118 Millionen Artikel, die 2013 lieferbar waren, wuchs das Sortiment bis zum Dezember 2015 auf 237 Millionen. Zum letztjährigen Weihnachtsgeschäft hatte sich die Zahl der Bestellungen verdoppelt, die Zahl der Prime-Kunden weltweit um drei Millionen erhört. Zusammen haben diese 200 Millionen Waren mehr bestellt.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit