Bewegtbild :
Angriff auf Youtube: Instagram launcht Videoplattform IGTV

Mit IGTV startet Instagram eine App für bis zu 60 Minuten langen Videocontent. Damit schafft das Netzwerk eine spannende Youtube-Alternative für Influencer und Marken.

Text: Verena Gründel

Instagram unterstützt neuerdings 60 Minuten lange Videos - sowohl in der eigenständigen App IGTV, als auch innerhalb der Instagram-Oberfläche.
Instagram unterstützt neuerdings 60 Minuten lange Videos - sowohl in der eigenständigen App IGTV, als auch innerhalb der Instagram-Oberfläche.

Instagram beginnt ein neues Kapitel über Videocontent, kündigte Kevin Systrom, Mitgründer und CEO von Instagram in San Francisco an. In diesem Kapitel dreht sich alles um IGTV, die neue Video-App des sozialen Netzwerks. Mit ihr können Nutzer bis zu 60 Minuten lange Videos veröffentlichen.

Bisher waren Videokreatoren auf Instagram stark eingeschränkt: Im Stories-Format dauern Videos maximal 15 Sekunden, im Feed bis zu eine Minute. Die mit IGTV veröffentlichten Videos erscheinen sowohl in der neuen App, die in den kommenden Wochen in den Android-und iOS-Appstores verfügbar sein soll, als auch innerhalb der Instagram-Oberfläche.

IGTV-Videos sind mobiloptimiert und werden vertikal und im Vollbild abgespielt. Um die App zu nutzen, registriert man sich mit seinem bisherigen Instagram-Account. Während man einen Beitrag ansieht, kann man hochwischen, um weitere Kanäle zu entdecken oder im Kanal eines Content-Erstellers zu stöbern. Das Video wird nicht unterbrochen.

Diese Funktion erinnert stark an Youtube. Überhaupt kann man IGTV wie eine auf mobile getrimmte Kampfansage an die Google-Tochter verstehen. Sie dürfte nicht nur eine interessante Alternative für Influencer zu dem Videonetzwerk sein. Auch für Marken, die auf Instagram eine höhere Reichweite als auf Youtube haben, könnte sich IGTV als neuer, spannender Content-Marketing-Kanal entpuppen. 

Instagram wird mit IGTV nicht nur die Verweildauer seiner Nutzer auf der Plattform erhöhen. Sondern auch Marken und Influencern die Möglichkeit bieten, ihren Followern ein noch größeres Contentangebot in nur einem einzigen Kanal zu bieten. 

Als eine der ersten 500 Influencern weltweit durfte die deutsche Lea die IGTV-Funktion vorab testen. Die Influencer-Marketing-Agentur Intermate und die Produktionsfirma Truemates haben dafür mit ihr ein Musikvideo gedreht, das man bereits jetzt auf ihrem Instagram-Profil unter dem Button "IGTV" ansehen kann.

Es soll das erste Video sein, das in Deutschland mit dem neuen Feature live geht. Dafür haben sie sich den Breakdancer Lil Amok von den Flying Illusions und den ehemaligen Supertalent-Teilnehmer Patrox ins Boot geholt.

Vimeo-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Vimeo angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen zu IGTV lesen Sie auf LEAD Digital.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.