Pläne von Tim Cook :
Apple-Chef erklärt erstmals Pläne für selbstfahrendes Auto

Kommt bald das iCar? Bisher gab es vor allem Gerüchte um ein Apple-Auto. Jetzt hat sich Tim Cook zu den Plänen des Konzerns geäußert und konkrete Ziele genannt.

Text: Nadia Riaz

Tim Cook äußerte sich zu Plänen eines Apple-Autos im Interview mit Bloomberg.
Tim Cook äußerte sich zu Plänen eines Apple-Autos im Interview mit Bloomberg.

Erst vor Kurzem hat Apple das neue iPhone und die neuen Lautsprecher vorgestellt. Jetzt bestätigte Tim Cook ein Gerücht: das neue Apple Auto. Er hat erstmals offiziell erklärt, dass der iPhone-Konzern an selbstfahrenden Autos arbeitet. Das Autoprojekt mit dem Namen "Project Titan" ist auf die Entwicklung von Roboterwagen-Technologie ausgerichtet. "Wir fokussieren uns auf autonome Systeme", sagte Cook dem TV-Kanal vom Medienunternehmen Bloomberg.

Damit tritt Apple nun in den Kampf unter anderem gegen Google und Tesla, BMW und General Motors.

Vielleicht kein eigenes Produkt

Ein selbstfahrendes Auto zu entwickeln ist eine komplexe Aufgabe und eine der größten Herausforderungen für Künstliche Intelligenz (KI). "Es ist die Mutter alles KI-Projekte", sagte Cook im Interview. Ob bald ein iCar auf den Straßen zu sehen sein wird, steht noch in den Sternen. Der Apple-Chef ließ im Interview offen, ob der Konzern ein eigenes Produkt herausbringen möchte. Vielmehr konzentriert sich das Unternehmen auf die Technik. "Wir werden sehen, wohin das Projekt uns verschlägt", sagte Cook. Mehr als 1.000 Mitarbeiter hat Cook laut Bloomberg eingestellt, die am Titan-Projekt arbeiten.

Apple hatte laut Bloomberg seit 2014 an der Entwicklung eines kompletten eigenen Elektroautos gearbeitet. Der Schwerpunkt des Projekts wurde aber schon im vergangenen Jahr auf die Entwicklung von Software für autonome Fahrzeuge umgelenkt.


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist Volontärin bei W&V und hat vorher Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg studiert. Interessiert sich vor allem für kreative Kampagnen und Marketing. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.