Mobile Vermarktung :
Apple will mit mobiler Anzeigenvermarktung verdienen

Der Apfelkonzern will zusammen mit Snap und Pinterest ein mobiles Vermarktungsnetzwerk gründen. Die Verhandlungen laufen bereits seit Jahresbeginn.

Text: W&V Redaktion

Apple will sein langsamer wachsendes iPhone-Geschäft offenbar durch neue Anzeigenerlöse kompensieren. Wie das Wall Street Journal berichtet, verhandelt der Apfel-Konzern mit Snap und Pinterest bereits seit Jahresbeginn über die Gründung eines gemeinsamen Werbenetzwerks für Anzeigen in Apps. Mit der mobilen Vermarktungsoffensive wildert Apple vor allem in den Gefilden von Google und Facebook, die das Geschäft mit mobilen Werbeanzeigen laut Analysen von eMarketer zu 35 Prozent kontrollieren.

Schon heute vermarktet Apple Werbeanzeigen für Suchbegriffe in seinem App Store. Allein damit erwirtschaftete der Apfelkonzern im vergangenen Jahr Umsätze in Höhe von knapp einer Milliarde US-Dollar.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.