B-Max Launch: Ford schenkt eifrigsten Social-Media-Nutzer 3D-Hologramm

Zum Launch des neuen Modells B-Max setzt Autobauer Ford auf einflussreiche Nutzer sozialer Netzwerke. Zusammen mit der Kreativagentur Blue Hive hat Ford eine internationale Online-Kampagne entwickelt, die User belohnt, die in sozialen Netzwerken sehr aktiv sind.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Zum Launch des neuen Modells B-Max setzt Autobauer Ford auf einflussreiche Nutzer sozialer Netzwerke. Zusammen mit der Kreativagentur Blue Hive hat Ford eine internationale Online-Kampagne entwickelt, die User belohnt, die in sozialen Netzwerken sehr aktiv sind. Um eine 3D-Holographie des B-Max zu gewinnen, reicht es nicht allein aus, viel bei Facebook oder Twitter unterwegs zu sein. PeerPerks, eine Plattform für Social Media Influencer Marketing,  identifiziert für Ford speziell die Nutzer aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Rumänien und Spanien, die sich dort intensiv zu den Themen Autos, Lifestyle und Technologie austauschen und informieren.

Jeder Nutzer, der über einen Account bei Facebook, Linkedin oder Twitter verfügt, kann über eine Minisite überprüfen, ob er für das Geschenk von Ford überhaupt in Frage kommt. 1.000 Profile können dann die Holographie gewinnen. Entwickelt wurde es mit einer Technologie, das laut dem Autohersteller bisher nur das US Militär nutzt. Die Gewinner erhalten zudem eine Speziallampe, nur damit wird das Hologramm sichtbar. "Technologie ist ein Hauptmerkmal des neuen Modells B-Max, daher ist es in unseren Augen nur logisch, dass wir auch die innovativsten Ansätze für den Markteintritt in Betracht ziehen", sagt Usha Raghavachari, Marketing Communicazions Manager bei Ford.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit