Bauers Auto Zeitung auf dem iPad - Der Erlkönig der eMagazines

Vorfahrt für den Technik-Titel: Mit der iPad-Variante der Auto Zeitung will die Bauer Media Group ihr erstes hausintern umgesetztes eMagazine an den Start bringen. Der Pilot für weitere Projekte.

Der Erlkönig der eMagazine ist gesichtet: Mit der iPad-App zur Auto Zeitung präsentiert die Bauer Media Group demnächst ihr erstes eigen entwickeltes Multimedia-Magazin für Tablets. "Die Auto Zeitung war unser Kandidat für das erste eMagazine, weil hier sowohl die Leser- als auch die Werbekunden hochgradig technik- und iPadaffin sind", sagt Carsten Schüerhoff, Geschäftsleiter Digital Brand Solutions & Innovations der Bauer Media Group. Sie stellt aber nur den Startschuss dar, weitere digitale Magazine sollen folgen.

Das eMagazine wird aus dem Team der Printausgabe gestemmt, das dafür auch leicht verstärkt wurde. Es bietet die gleichen Inhalte wie die 14-tägige Printausgabe, erweitert um zusätzliche Features wie Videos, Fotogalerien, ausführliche Testtabellen oder multimediale Elemente wie Hörproben von Motorensounds. "Es geht nicht darum, alles umzusetzen, was technologisch machbar wäre. Es darf kein Computerspiel werden, es ist immer noch ein Magazin", sagt Schüerhoff.

Eine Richtung, die auch für die geplanten weiteren eMagazines gelten dürfte. Denn nachdem nun verlagsintern die entsprechenden Ressourcen und Kompetenzen aufgebaut sind, wird es an die Umsetzung für weitere Titel gehen. Der Schwerpunkt des eMagazines liegt auf der in Layout und Gestaltung angepassten Aufbereitung der Print-Inhalte, angereichert mit passenden Zusatzelementen. Artikelempfehlungsfunktionen via Twitter & Co. fehlen zum Start, auch andere Web-Elemente verkneift sich die App.

Die ersten vier Ausgaben wird Audi als exklusiver Presenter begleiten. Die Ingolstädter bewerben dann den A3 in einem crossmedialen Paket, zu dem neben Sonderwerbeformen und klassischen Anzeigen auch ins Inhaltsverzeichnis eingebettete Advertorials gehören. Auch auf dem iPad soll es alle 14 Tage eine neue Ausgabe geben - jeweils mittwochs zum Preis von 1,59 Euro abrufbar. Die ersten beiden Ausgaben sollen für 79 Cent angeboten werden.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator im Marketing-Ressort. Er schreibt hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit