Brands in Media startet Marktplatz für Product Placement

Mit prominenten Namen auf der Plattform geht BrandsinMedia.com aus dem Startblock. Der Marktplatz will Werbungtreibende und Medienproduzenten in Sachen Product Placement zusammen bringen.

Der neue Werbesektor Product Placement hat jetzt seinen eigenen Online-Marktplatz: Brands in Media startet jetzt offiziell als B-to-B-Plattform für Produktplatzierungen. Werbungtreibende und Medienproduzenten können hier via Inserat nach Partnern suchen.

Zum Start sind bereits Universal Music, Razer Europe, Tape.tv und Gamesload als Inserenten vertreten. "Product Placement ist in Deutschland ein neuer und spannender Werbemarkt mit noch schwach ausgeprägten Strukturen aber großem Wachstumspotential“, sagt Maik Fahldieck, Geschäftsführer von Brands in Media. Neben Fahldieck, der auch Chef der Berliner Design-Agentur dieTaikonauten ist, gehören Stefan Heckler (ebenfalls dieTaikonauten) und Sören Erdmann zum Gründerteam. Erdmann bringt reichlich Erfahrung zu den medienrechtlichen Aspekten von Product Placement mit: Die letzten acht Jahre war er Partner bei der Kanzlei Erdmann Zacharias-Langhans.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator im Marketing-Ressort. Er schreibt hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit