Burda Direct Interactive bringt Mobile-Marketing-Büro nach Hamburg

Der Geschäftsbereich Mobile Marketing läuft offenbar gut an bei Burda Direct Interactive: Sandro Fiorilli will das Team ausbauen und bis Ende des Jahres die drei Standorte um ein Büro in Hamburg ergänzen.

Text: Hans-Thomas Hengl

30. Apr. 2012

Burda Direct Interactive baut den Geschäftsbereich Mobile Marketing aus. Bis Ende des Jahres will Sandro Fiorilli, Leiter von Burda Direct Interactive, ein Büro am wichtigen Agentur­standort Hamburg eröffnen Außerdem sollen weitere fünf Mitarbeiter eingestellt werden. "Mobile Marketing wird in den nächsten Jahren ein wichtiger Wachstumstreiber für Burda Direct Interactive sein", sagt Fiorilli.

Im Januar hat Burda Direct Interactive an den Standorten Offenburg, München und Berlin den eigenen Geschäftsbereich Mobile Marketing gegründet. Er soll den Ausbau und Vertrieb mobiler Geschäftsmodelle verstärken. Das Unternehmen nutzt diesen Geschäftsbereich, um crossmediale Geschäftsmodelle zu testen. Das bedeutet zum Beispiel, die Werbung für Zeitschriften-Abos auf die mobile Welt zu übertragen. "So kann etwa eine Abo-Bestellung per Smartphone über den QR-Code in einer Zeitschrift erfolgen", erläutert Andrea Braun, Leiterin des Geschäftsbereichs Mobile Marketing. "Ähnliches gilt für Click-to-Call-back-Funktionen." Auch gehe es darum, Suchmaschinen-Marketing auf mobilen Endgeräten zu optimieren.

Mit den bisherigen Ergebnissen des neuen Geschäftsbereichs zeigt sich Fio­rilli zufrieden, ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen. "Wir liegen leicht über Plan und erwarten im Bereich Mobile Marketing ein starkes Wachstum." 

Mehr zu diesem Thema lesen Sie im aktuellen Kontakter 18/2012 auf Seite 14.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit