Entwickelt haben den Guide die Kreativagentur Vier für Texas gemeinsam mit den Entwicklern von Guidewriters. Der Bahnhofsviertel-Guide ist Bestandteil der Guidewriters-App, die im Apple-Store oder im Google Play-Store herunter geladen werden kann. Die mobile Plattform ist verknüpft mit der Internet-Seite frankfurt-bahnhofsviertel.de, die den Nutzern vertiefende Informationen und Hintergründe zum Stadtviertel anbietet. Der Mobile Guide hat das vornehmliche Ziel "zu informieren, Menschen zu Orten zu bringen und eine Gruppe zusammenzuführen", wie Philipp Erlach, Geschäftsführer von Vier für Texas sagt. Die Plattform ist zudem über Facebook, Twitter und Pinterest auch in Social Media vernetzt.

Im Rahmen der Tour "Technologie-Standort Bahnhofsviertel" zeigten die Macher, wie der neue Guide funktioniert. Ein eigenes Kapitel führte die Teilnehmer zu verschiedenen Unternehmen. Los ging es bei E-Domizil, einem Internet-Reisebüro, das mit verschiedenen Tochter-Unternehmen Unterkünfte, Kreuzfahrten und Rundreisen vermittelt. Die nächste Station war Denic, das mit der Verwaltung der .de-Domain ein wichtiger Infrastruktur-Betreiber im Internet ist. Yakamara Media ist eine von vielen Agenturen im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die Webagentur habe sich bewusst für das Viertel entscheiden, dass mit seinem umfangreichen gastronomischen und kulturellen Angebot sowie durch seine Lebendigkeit der Kreativ-Wirtschaft ideale Rahmenbedingungen biete, so Jan Kristinius, einer der Köpfe von Yakamara. Den Abschluss der Tour bildete Deck 13 Interactive. Das Unternehmen gehört zu den Top-Five der Video-Spiel-Entwickler in Deutschland und steht für Games wie "Jack Keane", "Ankh" oder "Venetica".


Autor:

Raoul Fischer
Raoul Fischer

Raoul Fischer ist Autor und Korrespondent der W&V in Frankfurt am Main. Der Fachjournalist beobachtet die Entwicklungen im digitalen Markt und schreibt für W&V auch Beiträge zum Thema Employer Branding.