Konkurrenz für Googles Youtube :
Das steckt hinter dem Patent von Amazon Tube

Eine App, in der Nutzer Videos teilen und anschauen können: Youtube, klar. Amazon will mit Tube offenbar einen Angriff auf die Streaming-App von Google starten.

Text: Nadia Riaz

Gibt es bald eine Konkurrenz für Google's Streaming-App?
Gibt es bald eine Konkurrenz für Google's Streaming-App?

Anfang Dezember haben sich die Internet-Riesen in die Haare gekriegt, als Google ankündigte, die Youtube-App von Amazon-Geräten wie dem Fire TV Stick ab 2018 zu entfernen. Laut Business Insider soll Amazon nun am gleichen Tag zwei Patente eingereicht haben, das den Streit weiter aufheizen könnte: Amazon Tube und Open Tube. 

Die Beschreibung des Patents von Amazon Tube erinnert stark an die Funktionen der Streaming-App von Google. Außerdem schreibt Amazon, dass die zwei neuen Apps "nicht herunterladbare Ton-, Bild- und audiovisuelle Aufnahmen über drahtlose Netze" zur Verfügung stellen wolle. Der Dienst soll außerdem ein Online-Netzwerk bieten, über das Nutzer Inhalte wie Videos und Fotos teilen können. Klingt wie Youtube, oder?

Dabei wollte Amazon einen Schritt auf Google zugehen. Denn der Auslöser für den Streit war, dass Amazon keine Google-Produkte in seinem Sortiment hat. So kündigte der E-Commerce-Riese an, immerhin Googles Streaming-Stick Chromecast anzubieten. Bisher ist das aber nicht passiert.

Wann genau und ob Amazon überhaupt plant, mit Amazon Tube an den Start zu gehen, ist derzeit noch unklar.


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist seit Juni 2017 bei W&V und Kontakter. Vorher studierte sie Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg. Interessiert sich vor allem für Agenturthemen und kreative Kampagnen. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.