Deutsche Post AG :
DHL drängt in den Markt für Fotobücher

Vom F-Commerce zum E-Commerce: Der Gelbe Riese dringt mit einer aufgehübschten Facebook-Applikation in den lukrativen Markt für Fotobücher ein. Das Potenzial in Deutschland liegt im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Text: Thomas Forster

Die Deutsche Post DHL baut dieser Tage ihre Facebook-Applikation "Social Memories" zu einem Online-Portal aus – und möchte so in den lukrativen Markt für Fotobücher vorstoßen. Social Memories bietet dann den Nutzern die Möglichkeit, private Urlaubs-, Party- oder sonstige Fotos von der Festplatte mit
Social-Media-Inhalten aus Facebook, Twitter oder Instagram zu kombinieren und so Fotobücher und Wandkalender zu gestalten. Video- und Tondokumente lassen sich bei Socialmemories.com ebenfalls einbinden und per QR-Code abrufen. Den weltweiten Versand übernimmt DHL.

Die Facebook-Applikation, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Agentur Cosalux und gestartet im Mai 2011, kommt auf über 44 000 Fans. "Wir wollen mit diesem Projekt viel über Social Communities und virale Verbreitungsmechanismen lernen", sagt Clemens Beckmann, Executive Vice President Innovationen Brief bei Deutsche Post DHL, gegenüber dem W&V-Schwestertitel "Kontakter". Bislang verzeichnet Social Memories – im vergangenen Jahr mit dem Red Dot Award für "Communication Design" ausgezeichnet – 100 000 Downloads, gut die Hälfte davon aus Deutschland, der Rest verteilt sich unter anderem auf Asien und Südamerika.

Mehr dazu im aktuellen Kontakter (Ausgabe 50/2012).


Autor:

Thomas Forster

Thomas Forster ist Ressortleiter Neue Produkte bei der W&V. Er schreibt über Digital-, Medien-, Unternehmens- und Personal-Themen.