Die Kampagne ist mit bislang 83 Teilnehmern nicht besonders hoch geflogen und trotzdem hat die Idee damals im Mizuno + F/Nazca Saatchi & Saatchi Meeting sicher gut geklungen. Und smart ist das Konzept sicher auch. Wir haben immer unser Handy dabei, wir vergleichen uns gerne und lieben es uns zu verbessern. Ein guter Ausgangspunkt also. Die Verknüpfung zwischen Laufen und Smartphones hat bei den Running-Apps schon hervorragend geklappt, obwohl (es auch mit Gürtel am Arm) ein absoluter Pain ist die Dinger mitzunehmen. Vielleicht war es doch nicht die richtige Strecke oder der Registrierungsprozess war zu aufwändig... Wenn das mal jemand in Düsseldorf aufbaut, dann hole ich die Schuhe aus dem Keller.

Markus Sekulla arbeitet als Kreativ- und Digitalberater in Düsseldorf und wo er sonst noch gebraucht wird. Von deutschen Agenturen wird er u.a. als Trendscout gebucht. Außerdem ist er einer der Macher von Mobilegeeks. In seinem W&V-Blog #digitalglobetrotter schreibt er über beispielhafte internationale Kreationen. Sachdienliche Kreativ-Hinweise nimmt Markus Sekulla gern unter markussekulla@gmail.com entgegen.


Autor:

Markus Sekulla
Markus Sekulla

W&V-Kolumnist Markus Sekulla ist freiberuflicher Unternehmensberater im Bereich Kreative/Digitale Kommunikation. Er befasst sich in der nicht immer klar zu trennenden Frei-und Arbeitszeit am liebsten mit New Work, Trends, digitalen Kampagnen und kreativen Ideen.