Prank :
Die Putzfrau, die Sportjournalisten an die Wand spielt

Pranks gehören zur Internetkultur wie Katzencontent, Schminkvideos oder das Züchten von Einhörnern. Dieses Mal waren die Macher von "Football Daily" an der Reihe. Eine Empfehlung von W&V-Blogger Markus Sekulla.

Text: Markus Sekulla

Es geht doch nichts über eine gekonnte Verballhornung. Dabei gehören Pranks zur Internetkultur wie Katzencontent, Schminkvideos oder das Züchten von Einhörnern.

Dieses Mal waren die Jungs von Football Daily an der Reihe. Das Format ist in den letzten Jahren zur ernst zu nehmenden Konkurrenz zu etablierten Sportmedien in England geworden und verbreiten ihre Inhalte vor allem über Facebook und Youtube.

Bei der Aufzeichnung einer Gesprächsrunde zur EM 2016 mussten die Jungs jedoch feststellen, dass die Studio-Reinigungskraft deutlich mehr Ahnung vom internationalen Fußballgeschehen hat. Staunende Gesichter im ganzen Studio. Nachdem aufgelöst wurde, dass "The Special One" höchstpersönlich den Souffleur für das Reinigungspersonal gab, öffneten sich die Münder noch etwas weiter. 

Nachtrag: Das Fußball-Manager Spiel "Top Eleven" soll mit dem Prank beworben werden. Notiz an mich: Weihnachten ist wieder "Anstoss"-Zeit. Alternativ könnte ich eine VHS mit "Verstehen Sie Spaß" aus dem Schrank graben.

Markus Sekulla arbeitet als Kreativ- und Digitalberater in New York und Düsseldorf. Von deutschen Agenturen wird er u.a. als Trendscout gebucht. Außerdem ist er einer der Macher von Mobilegeeks. In seinem W&V-Blog #digitalglobetrotter schreibt er über beispielhafte internationale Kreationen. Sachdienliche Kreativ-Hinweise nimmt Markus Sekulla gern unter markussekulla@gmail.com entgegen.


Autor:

Markus Sekulla
Markus Sekulla

W&V-Kolumnist Markus Sekulla ist freiberuflicher Unternehmensberater im Bereich Kreative/Digitale Kommunikation. Er befasst sich in der nicht immer klar zu trennenden Frei-und Arbeitszeit am liebsten mit New Work, Trends, digitalen Kampagnen und kreativen Ideen.