Adtech :
Diva-e übernimmt Intelliad

Das Adtech-Unternehmen Intelliad geht an Diva-e. Das Münchner Unternehmen soll eine eigenständige Unit werden.

Text: Ulrike App

Intelliad soll eine eigenständige Unit bleiben.
Intelliad soll eine eigenständige Unit bleiben.

Die Diva-e Digital Value Excellence GmbH übernimmt 100 Prozent der Anteile der Intelliad Media GmbH. Mit dem Zukauf des  deutschen Adtech-Unternehmens ergänzt der Dienstleister sein Portfolio um automatisierte, AI-basierte Technologien und stärkt seine Position als ganzheitlicher Digital-Solution-Provider. 

CEO Frank Rauchfuß steht wie bisher gemeinsam mit dem CFO Christoph Mempel der Intelliad-Geschäftsführung vor, das verkünden die beiden Unternehmen. Weiterhin an Bord bleibt CTO Stefan Gersmann. Sarah Unseld, bisher CMO von Intelliad, wird ihre Produkt- und Marketingexpertise künftig als CMO der Diva-e einbringen.

Intelliad entwickelt seit über elf Jahren Produktlösungen, mit denen Marken ihr Marketing automatisiert und intelligent steuern können. Das Münchner Unternehmen bietet die Analyse und Optimierung der Werbeaktivitäten auf Google und Amazon an. Laut Diva-e agiert die Marke Intelliad weiterhin als neutraler Anbieter und bildet eine eigenständige Unit, in der zukünftig alle technologischen Marketing-Lösungen innerhalb des Diva-e Portfolios gebündelt werden.

Axel Jahn, CEO der diva-e: "Intelliad wird zukünftig der Nukleus für weitere digitale Marketing-Produkte sein. Somit können wir noch schneller zukünftige Kundenanforderungen und Marktbedürfnisse antizipieren und unser Service- und Leistungsangebot weiter verbreitern." CEO Frank Rauchfuß spricht von einer "Wunschkonstellation für beide Seiten mit großem Wachstumspotential."

Im Sommer 2016 die Deutsche Post ihre Tochter Intelliad Media an Adtech Platform Partners veräußert - eine Privatinvestoren-Gruppe rund um den ehemaligen Scout24-CEO Christian Mangstl und Christian Näther (Emeran Private Equity). 


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.