Sprachassistentin :
Dwayne Johnson demonstriert für Apple Siris Vorzüge

Apple hat Schauspieler Dwayne Johnson für den Kurz-Fim "Dominate the day" engagiert.

Text: Ulrike App

Schauspieler Dwayne Johnson wirbt für Apples Assistentin Siri.
Schauspieler Dwayne Johnson wirbt für Apples Assistentin Siri.

Am Wochenende hat US-Schauspieler Dwayne Johnson auf Twitter eine Film-Premiere angekündigt. Damit hat er allerdings keinen neuen Action-Streifen gemeint, sondern einen Werbeauftritt für iPhone-Hersteller Apple.

Der Youtube-Clip "The Rock x Siri: Dominate the day" (#DominateYourDay) hat nicht Spielfilmlänge, dauert aber immerhin drei Minuten und 45 Sekunden. Der Kurz-Film soll die Fähigkeiten der hauseigenen Sprachassistentin Siri erklären. Der Name der unsichtbaren Helferin fällt sehr oft, schließlich unterstützt Siri The Rock dabei, eine herausfordernde Liste abzuarbeiten.

Ein wenig Aufmerksamkeit bekommt auch Fahrdienst-Vermittler Lyft. Denn Johnson ordert in dem Apple-Spot einen Lyft-Fahrer.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Spot:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Siris Talente erläutert Apple zudem auf einer Website. Dort lernt der Kunden ebenso, dass Apple sogar auch eine männliche Variante offeriert.

Laut einer aktuellen Bitkom-Umfrage freunden sich die Deutschen langsam mit den Sprachassistenten wie Siri an. So würden rund 14 Prozent der Befragten per Stimme Verkehrsnachrichten abrufen, 13 Prozent möchten sich E-Mails oder Kurznachrichten vorlesen lassen. Elf Prozent würden digitale Sprachassistenten einsetzten, um allgemeine Informationen von Suchmaschinen abzurufen. Ebenso viele möchten Sportergebnisse per Stimme erfahren. 


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.