Denn der Ebay-Käuferschutz und die Ebay-Garantie gelten auch für Catch. Die Marke soll zudem mit Transparenz punkten: In jeder Artikelbeschreibung seien klar und deutlich die unterschiedlichen Versandmöglichkeiten und -kosten sowie die zu erwartenden Lieferzeiten aufgeführt. 

Catch richtet sich an Nutzer, die vor allem mobil surfen und "Mobile Snacking" betreiben – indem sie beispielsweise Shopping-Kategorien mit angesagten Artikeln durchstöbern. Diese Art des Einkaufens kam laut Ebay in Tests, die das Unternehmen unter Millennials durchgeführt hat, sehr gut an und entspricht den Vorlieben dieser Generation.

"Catch ist eines der Experimente, das wir in den Markt bringen, um unser Geschäft in Deutschland weiter voranzubringen und zu entwickeln. Wir starten Catch zunächst als Beta-Version und werden in den kommenden Wochen weitere Elemente wie beispielsweise zeitlich beschränkte Deals einführen", sagt Sermon. Ebay plant außerdem zusätzliche Engagement-Tools, wie zum Beispiel Gamification-Elemente.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!