E-Commerce :
Emeza: Zalando startet Luxus-Ableger

Zalando bringt mit Emeza einen eigenständigen Luxus-Ableger. Der Shop richtet sich an "Frauen mit Anspruch und Stilempfinden".

Text: Uli Busch

02. Jan. 2013 - 2 Kommentare

Den Bereich "Premium" finden Kunden bereits seit vergangenem März beim Online-Shop Zalando. Nun startet das Berliner Unternehmen mit Emeza zusätzlich noch einen eigenständigen Luxus-Ableger, der speziell auf Designermode ausgerichtet ist.

Emeza richtet sich an "Frauen mit Anspruch und Stilempfinden". In dem neuen Shop sollen sie die Möglichkeit erhalten "sich einen schicken und eleganten Look" zu gestalten. Dabei soll die Site nicht ein reines E-Commerce-Angebot sein, sondern auch "hochwertigen redaktionellen Inhalt" - etwa Interviews mit bedeutenden Personen aus der Modewelt - bieten.

Das Branchenmagazin Gründerszene vermutete, dass Emeza Ergebnis einer strategischen Partnerschaft zwischen dem Rocket-Internet-Unternehmen der Samwer-Brüder, das unter anderem an Zalando beteiligt ist, und dem Nobelmarken-Konzern PPR ist. PPR hatte im Dezember zehn Millionen Euro in die Holdinggesellschaft Bigfoot I von Rocket Internet investiert. Zalando dementiert den Zusammenhang aber auf Anfrage von W&V Online: "Emeza ist Teil von Zalando und somit nicht in Verbindung zu bringen mit dem kürzlich bekanntgegebenen Investment der PPR Group in die Bigfoot-Töchter Dafiti (Brasilien) und Lamoda (Russland)".