Wieden + Kennedy :
Facebook kehrt ins TV zurück

Facebook nutzt die kommenden vier Wochen für Imagepflege. 

Text: Ulrike App

- 1 Kommentar

Szene aus einem Facebook-Werbespot.
Szene aus einem Facebook-Werbespot.

Der Bundestag hat erst Ende Juni das umstrittene "Facebook-Gesetz" verabschiedet, eine Niederlage für die betroffenen Unternehmen. Nur wenige Wochen später nimmt Facebook Geld in die Hand, um das Image zu pflegen. Bis Mitte September investiert das soziale Netzwerk in TV-Spots, Plakate und Printanzeigen. Dafür greift Facebook auf das Material zurück, das erstmals im Herbst 2016 zum Einsatz kam. Das Unternehmen schaltet auch auf der eigenen Plattform Kurz-Clips.

Die Agentur Wieden + Kennedy, Amsterdam, hatte die Kampagne "Mach Facebook zu deinem Facebook" eigens für Deutschland entwickelt. Dabei soll den Nutzern erklärt werden, wie sie mit bestimmten Problemen auf der Plattform umgehen können. Also: Wie schützt ein User seine Privatsphäre oder wie verbirgt man Posts, die man nicht sehen will. 

Laut Facebook nutzen jeden Monat 30 Millionen Menschen in Deutschland aktiv Facebook.

TV:

Die Print-Motive.

Facebook


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



1 Kommentar

Kommentieren

Reinhold Lieven 18. Juli 2017

..aber das ist doch gerade der Sinn, besser: Unsinn, von Facebook! Ich halte mich da an die Empfehlung von Edward Snowden: delete google, delete facebook, delete WhatsApp.

Diskutieren Sie mit