Bitcoin und andere Digitalwährungen :
Facebook verbietet Werbung für Kryptogeld

Schlag für Bitcoin und anderes Cybergeld: Facebook schaltet keine Anzeigen mehr, in denen virtuelle Währungen als Anlage empfohlen werden.

Text: W&V Redaktion

Kritisch beäugt Facebook Kryptowährungen wie den Bitcoin.
Kritisch beäugt Facebook Kryptowährungen wie den Bitcoin.

Facebook untersagt Werbung für Digitalwährungen wie den Bitcoin. Begründung: Es gebe zu viele Anbieter, die in betrügerischer Absicht auf das aktuelle Interesse am Kryptogeld aufspringen wollten, erklärte das Social Network in einem Blogeintrag. Deshalb habe man sich zunächst bewusst für ein breit gefasstes Verbot entschieden, während für die Zukunft an einer besseren Erkennung betrügerischer und irreführender Werbung in dem Bereich gearbeitet werde.

Der Stopp gilt sowohl für die Facebook-Plattform selbst als auch für den Tochter-Fotodienst Instagram. Zugleich räumte das US-Unternehmen ein, dass möglicherweise nicht alle Anzeigen herausgefiltert werden und ermutigte die Nutzer, durchgerutschte fragwürdige Werbung zu melden.

W&V Online/dpa 


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.