Targeting :
Facebook: Werbung wird personalisierter

Facebook ermöglicht es US-Werbekunden, Zielgruppen noch präziser anzusprechen. Dafür werden externe Informationen amerikanischer Daten-Auswerter herangezogen.

Text: Uli Busch

11. Apr. 2013

Facebook ermöglicht es US-Werbekunden, Zielgruppen für ihre Anzeigen noch präziser anzusprechen. Mit dem neuen Programm "Partner Categories" könnten die Werbungtreibenden künftig beispielsweise gezielt Anzeigen für Mitglieder des Netzwerkes schalten, die Frühstücksflocken für Kinder kaufen oder sich in den kommenden Monaten wahrscheinlich einen neuen Kleinwagen zulegen werden, erläutert Facebook die Neuerungen in einem Blogeintrag.

Für "Partner Categories" werden auch externe Informationen mehrerer amerikanischer Daten-Auswerter wie Acxiom, Datalogix und Epsilon hinzugezogen. Es würden aber keine persönlichen Daten geteilt, betonte Facebook. Die Werbungtreibenden bekämen lediglich zu sehen, wie viele Menschen zu einer Zielgruppe gehörten. Deutschland ist Facebook zufolge nicht von dem neuen Projekt erfasst. Zum Start seien über 500 Kundengruppen festgelegt worden. (dpa/lr)


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit